Lebensziele

Psychotherapie Paderborn

Ziele Psychotherapie in Salzkotten, Kreis Paderborn

Fragen Sie manchmal nach dem Sinn Ihres Lebens? Darüber, wozu das alles gut sein soll? Sind Sie sich auch manchmal darüber unklar, was richtig und falsch, was gut oder schlecht für Sie ist?

Nun, diese Fragen betreffen uns alle und wohl dem, der für sich sinnvolle Antworten darauf gefunden hat. Er wird zufriedener und gelassener mit sich und seinem Dasein sein. Allerdings kann es auch zu schweren emotionalen Problemen wie Selbstunzufriedenheit, Niedergeschlagenheit und Angst und damit zu ausgeprägtem Stress führen, wenn die Antworten auf obige Fragen weniger sinnvoll ausfallen. Dies ist z.   B. regelmäßig der Fall, wenn die Vorhaben nicht aus eigener Kraft erreichbar sind, wenn man nicht den dafür notwendigen Einsatz leisten mag oder wenn sie sich nicht miteinander vereinbaren lassen. In der Therapie geht es darum herauszufinden, wie man eigene Ziele und Wertvorstellungen auf ihre Konsequenzen hin überprüft, wie man ungünstige ablegt und neue, für die eigene Lebensphilosophie angemessene eigenverantwortlich erstellt. Eine Therapie ist für all diejenigen sinnvoll, die mit ihrem momentanen Zustand unzufrieden sind oder deswegen sogar stark unter Ängsten, Unzufriedenheit oder Niedergeschlagenheit leiden.

Was man über Ziele wissen sollte Wozu sind Ziele überhaupt nötig? Welche unterschiedlichen Ziele es gibt, welche davon schädlich sind und welche Konsequenzen durch schädliche Ziele? Wozu dienen Ziele? Wann sind Handlungen sinnvoll?

„Hallo, können Sie mir sagen, ob ich hier richtig abgebogen bin?“ Leider nicht. Denn selbst wenn der Befragte noch so ortskundig ist: Um entscheiden zu können, ob jemand auf dem richtigen Weg ist, müsste man natürlich zunächst dessen Ziel kennen. Und das gilt auch für einen selbst: Wir wissen nur dann, ob wir gerade das Richtige tun, wenn wir dafür einen Maßstab besitzen. Diese Messlatte besteht in unseren persönlichen Zielen. 

Es ist schlicht unmöglich, an irgendeiner Kreuzung der Welt falsch abzubiegen oder überhaupt etwas »falsch« zu machen, solange man nicht weiß, wohin oder was man will. Erst wenn man festgelegt hat, wo man irgendwann ankommen möchte, kann man damit beginnen, es auch mehr oder weniger konsequent und zielgerichtet zu verfolgen. Solche Ziele nennen wir Handlungsziele.

Wohl jeder kennt das Sprichwort »Viele Wege führen nach Rom«. Aber was sagt uns das darüber aus, welcher Weg der richtige ist? Oder ob es überhaupt sinnvoll ist, nach Rom zu wollen? Nichts. So wie Wege nichts über Ziele verraten können, lässt es sich auch an Handlungen allein nicht erkennen, ob sie sinnvoll sind oder nicht. Hier gilt dann wieder die oben genannte Regel: »Man kann an keiner Kreuzung der Welt falsch abbiegen«. Jeder Entscheid ist belanglos, solange man sich nicht auf ein Ziel festgelegt hat. Erst dann lässt sich die Wahl in richtig oder falsch, in zielführend oder nicht beurteilen. Für uns macht das oben zitierte Sprichwort eher Sinn, wenn es heißt: »Viele Ziele führen nach Rom, der Weg dahin kann durchaus identisch sein«. Erst wenn wir verstanden haben, weshalb jemand nach Rom möchte, ob es z.B. eine Urlaubsreise sein soll, oder ob es eine Pilgerfahrt oder Geschäftsreise ist, lässt sich der dafür richtige Weg aufzeigen. Wichtig zu wissen wäre dazu auch, ob es sich um ein Etappen- oder Endziel handelt, um ein kurzfristiges oder langfristiges Vorhaben und welche weiteren Ziele damit gegebenenfalls verbunden sind.

Wir Menschen benötigen Ziele im Leben, ansonsten kann es langfristig zu emotionalen Turbolenzen kommen, es entwickelt sich Leidensdruck.

Gerne berate ich Sie dazu in einem Erstgespräch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.